KS2

KS1

 

Beruf: z.Zt. Kraftwerksleiter für thermische Kraftwerke.
Ausbildung zum Dipl.-Ingenieur Maschinenbau und ein Aufbaustudiengang zum Umweltschutzfachingenieur.


Wohnort: Kerpen


Alter: 55 Jahre


Lebensmotto:
Offen und neugierig bleiben und einen guten Umgang mit den Menschen pflegen.


Hobbies:
Kampfsport (4. DAN Ju Jutsu und Trainer A, Übungsleiter C und B), Qi Gong und „Natural Movement“, Lesen und Gitarre spielen. Das Thema Gesundheit ist ein weiteres sehr weit gefächertes Hobby von mir.


Was würdest du gerne können?
Habe immer wieder neue Ziele wie z.B. im Moment aus einer tiefen Hocke einbeinig aufstehen, einen Handstand, mehr über Quantentheorie und viel mehr über den Begriff „Energie“ und dessen Anwendung wissen.


Wie bist du zum Reiten gekommen?
Über meine Frau und ihre Freundin. Sie haben mir zu meinem 37. Geburtstag 10 Longenstunden geschenkt.


Was macht dir mehr Spaß? Dressur, Springen oder Gelände.
Alles zusammen in der „richtigen“ Dosierung. Dazu dann noch Distanzreiten und es ist perfekt 😊. Na ja, vielleicht mit einer Tendenz mehr zum Geländespringen.


Wie hieß dein erstes eigenes Pferd?
Das erste eigene Pferd war ein Vollblüter mit Namen „No Name“ und kam direkt aus dem Training auf der Rennbahn zu mir. Würde ich heute anders machen 😊


In welchem Stall reitest du?
Im Laacher Hof in Erftstadt Ahrem.


Wie heißt dein Pferd und was zeichnet es aus?
Sie heißt Cremona. Sie zeichnet sich durch einen starken Charakter aus. Für mich das tollste Pferd auf dieser Welt 😊 Man kann fast alles mit ihr machen.


Wer ist dein Trainer?
Hier fahre ich meistens zum Geländetraining Haus Bonsbusch bei Herrn Dr. Haunhorst. Das Springen absolviere ich bei Heinrich Leikert, und die Dressur im Laacher Hof bei Nina Esser. Dann noch auf verschiedene Lehrgänge.


Reiterliche Laufbahn - mit welchen Pferden?
Mit Cremona, die nach dem Anreiten einmal vorgestellt war (vom Profi) in der A-Dressur und im A-Springen. Nachdem Cremona ca. 1 Jahr bei mir war, habe ich mit Cremona ein Wochenendlehrgang bei Jan Büsch von meiner Frau geschenkt bekommen. Seitdem trainiere ich gemeinsam mit ihr für die Vielseitigkeit. Z.Zt. sind wir auf A* Niveau.


Welcher ist dein größter und wichtigster Erfolg?
Für mich ist nicht ein Erfolg auf einem Turnier als Erfolg zu werten, sondern für mich die stete Herausforderung zusammen mit dem Pferd immer harmonischer zu werden. Das Turnier ist für mich nur eine Überprüfung der Fähigkeiten. Nichts desto trotz ist mein langfristiges Turnierziel einmal mit Cremona eine CIC* Prüfung erfolgreich zu absolvieren. Erfolgreich heißt verletzungsfrei durchkommen. 😊


Wenn ich mir ein Pferd aussuchen könnte wäre das?
Cremona

Termine

24 Aug 2018 - 26 Aug 2018
08:00
Rheinische Mannschafts-Championate

Anzeige

_______________________________

Zur Zeit online

Aktuell sind 123 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
742650
Zum Seitenanfang